Gelangweilt schauen an diesem Nachmittag auf dem Herbaria-Firmengelände in Fischbachau nur zwei: die beiden Protagonisten des Kinofilms „Grießnockerlaffäre“ Franz Eberhofer und Rudi Birkenberger, die auf den Filmplakaten rund herum zu sehen sind. Und was uns auch sofort ins Auge springt, sind die witzig gestalteten Packerl der beiden neuen Herbaria-Kaffeesorten „Franz“ und „Rudi“, passend zur erfolgreichen Krimireihe um Franz Eberhofer und seinen Kollegen.

Die amüsanten bayerischen Krimi-Verfilmungen basieren auf den Romanen von Autorin Rita Falk, die an diesem Nachmittag selbst nach Fischbachau kommt, um mit eingefleischten Fans zu ratschen, ihre Bücher zu signieren und eine Tasse „Franz“ und „Rudi“ (die koffeinfreie Variante) zu genießen.

Die beiden Kaffees reihen sich in die Kaffeewelt Herbarias ein und ergänzen ihre Vorgänger „Fritz“, „Josef“, „Maria“, „Anna“, „Sophia“ und „Giulia“. Geröstet werden die Kaffees übrigens in der Dinzler Kaffeerösterei am Irschenberg und bilden so das perfekte Bindeglied zwischen den beiden WERTEPRODUZENTEN.

Hier einige Eindrücke vom Kaffeekranzerl mit Rita Falk…