„Ihr Versteck in den Bergen“ ist der Tannerhof in Bayrischzell. Und tatsächlich ist der alte Erbhof etwas versteckt. Dort „in der Zell“, ganz hinten im Schlierach-Leitzachtal, wo Sudelfeld mit Traithen, Seeberg und Wendelstein den imposanten Talschluss bilden und nur noch das enge Ursprungtal den Weg zur Tiroler Grenze bahnt, ist das kleine Bergdorf eingebettet. Es gibt hier eigentlich alles, was man braucht: Einen kleinen Supermarkt, Gastronomie, ein paar Läden, eine Zuganbindung nach München… Halt etwas von der Zeit vergessen, wie es scheint.

Sonniger Gang im TannerhofUnd eben hier, noch etwas zurückgesetzt, an einem sonnigen Hang am Fuße von Sudelfeld, Traithen und Vogelsang ist der Tannerhof versteckt. Eingebettet in den alpinen Bergwald ragen hölzerne Hüttentürme auf, dazwischen kleine Lufthütten und als Herzstück eben der Erbhof, die Alte und Neue Tann. Die Architektur ist ansprechend, manchmal gewagt, aber immer ganz klar und einfach, so wie das gesamte Konzept des Natur- und Bio-Hotels. Hier soll man zur Ruhe kommen, mal übertrieben gesagt, zu sich selbst finden, Körper und Geist etwas Gutes tun.

Viele Facetten hat der Hof: Medical Wellness, ärztliche Betreuung, Heilfasten, „normales“ Wellness, Workshops und Seminare werden angeboten. Ausstellungen sind zu sehen, ganz spezielle und persönliche Konzerte werden gegeben. Beim Gang durch die Orangerie oder die Außenanlagen hat man das Gefühl, dass hier jeder seinen „eigenen“ Tannerhof, sein eigenes „Versteck“ findet. Während die einen bei regionaler Bioküche schlemmen, wird in der Stube nebenan für die Gesundheit gefastet. Die einen bestaunen die Bilderausstellung, die anderen das Bergpanorama. Gegensätze, die zusammenpassen… zusammenfinden.

Die Verantwortliche, dass alles zusammenfindet und -passt, ist Burgi von Mengershausen, die gute Seele des Hofs. Sie leitet ihn in der 4. Generation mit ihrem Mann Roger als Familienbetrieb, persönlich, weltoffen, symphatisch. Und das spiegelt sich in Mitarbeitern und Gästen wieder.

altetann_stubeDie Geschichte des Hofs beginnt zwar schon 400 Jahre früher, aber die Geschichte des Tannerhofs mit seiner jetzigen Bestimmung beginnt eben im Jahr 1904, als der Arzt Christian von Mengershausen das Anwesen erwirbt. Er bringt die Naturheilkunde und die „Zurück-zur-Natur-Bewegung“ in die oberbayerischen Berge und gründet eine „Kuranstalt für physikalisch diätetische Therapie“. Und genau diesem Konzept des gesunden Lebens bleibt man eigentlich bis heute treu. Nachhaltigkeit, Ökologie und biologisches Essen waren hier schon vor dem Öko-Trend des neuen Jahrtausends selbstverständlich.

Den Tannerhof, wie er heute ist, gibt es nun seit 2011, als radikale bauliche Veränderungen den ursprünglichen Hofcharakter wieder hervor- und zahlreiche Architekturpreise mit sich brachten. Aus dem Sanatorium am Tannerfeld wurde ein „Naturhotel & Gesundheitsresort“, naja und eben ein „Versteck in den Bergen“.

Kontakt:
Tannerhof Naturhotel & Gesundheitsresort I info@tannerhof.de I +49 8023 810
Tannerhofstraße 32 I 83735 Bayrischzell I Zur Website

Ansicht auf den Tannerhof

https://youtu.be/OwO6YAAnPh0

Sie tun alles für das Glück ihrer Gäste - Burgi von Mengershausen und ihr Mann Roger Modernes und freundliches Design als WohlfühlindikatorLiebevoll eingerichtete Zimmer auf dem Tannerhof Aussicht aus einem der Zimmer des Tannerhofs