Bio ist im Trend. Das steht fest. Und oft prangt es in großen Lettern von vielen Werbetafeln. Dass damit ein wirkliches Lebensgefühl automatisch einhergeht, ist nicht gesagt. Anders ist es bei Herbaria im „Kräuterparadies“. Hier ist Bio im täglichen Tun & Handeln schon lange verankert. Für die Firma aus Fischbachau bedeutet Bio etwas ganz anderes, ihre Leitidee ist ganz einfach: „Bio is small. Bio is beautiful.“

Alles für echte bayrische Schmankerl von HerbariaSchaut man sich nun die Firma Herbaria aus Fischbachau genauer an, sieht das alles wirklich vielversprechend aus. „Bio“ steht drauf. Das Kräuterparadies bietet Gewürzmischungen, Kaffee, Tee, Heilkräuter sowie einige Produkte aus der „Natur-Drogerie“. Dies hört sich zwar nach einer schmalen Produktpalette an, doch darunter befinden sich über 200 verschiedene Gewürz- und Kräutermischungen, sowie Raritäten, für absolut jede Situation und vor allem jeden Geschmack. Dass Herbaria die Bio-Sache wirklich ernst nimmt, zeigen selbst definierte Bio-Standpunkte wie „Gesundheit und Genuss“, „Qualität“, „Aktiver Umweltschutz“, „Nähe zwischen Erzeugern und Verbrauchern“ und „Fair Trade“.

Das Unternehmen ist regional verwurzelt, bezieht seine Kräuter dennoch aus der ganzen Welt. Dies schließt „Bio“ ja nicht aus, es geht einfach nicht anders, denn viele Gewürze und Kräuter wachsen in unserer Klimazone einfach nicht – also müssen auch Bio-Pioniere dorthin, wo der Pfeffer wächst (im Fall von Herbaria wächst der übrigens unter anderem an der tropischen Malabar-Küste in Südindien). Herbaria hat hier eine klare Vorgehensweise: Es wird regional eingekauft und was, klimatisch bedingt, hier nicht wächst, wird aus dem Ursprungsland des Gewürzes bezogen. Klingt logisch. Wenn die Rohstoffe aus dem Kräuterparadies auch teilweise einen weiten Weg hinter sich haben, dann aber einen fairen! Heilkräuter werden zum Beispiel bei Villarica in Südchile streng kontrolliert angebaut. Dies schafft Arbeitsplätze vor Ort und garantiert beste Qualität für den europäischen Kunden. Genauso verhält es sich mit Wildem Wacholder aus Bosnien, Wildem Kardamom aus Indien oder Flor de Sal von der Insel La Palma. Doch nicht alle Kräuter und Gewürze haben einen so langen Weg hinter sich: Dill kommt aus Mittelfranken, Koriander aus Rheinland-Pfalz und der Kümmel aus Niedersachsen.

Dass Herbaria nicht nur nachhaltig anbaut, sondern auch nachhaltig wirtschaftet, zeigt sich in der langen Firmentradition. Seit 1919 gibt es die Firma. Zweimal wurde umgezogen, einmal aus Baden-Württemberg an den Schliersee und einmal von Schliersee nach Fischbachau. Seit 1981 werden Naturkostläden beliefert – weit vor dem großen Bio-Trend. 1987 wird das Unternehmen Gründungsmitglied des Bundesverbands Naturkost Naturwaren e.V.

Einmachen, backen, kochen mit HerbariaDie Bio-Bilanz der Fischbachauer Kräuterexperten sieht also wirklich lobenswert aus, doch letzten Endes zählt der verwöhnte und manchmal auch von Fastfood und „Fertigschmeck“ geplagte Gaumen der Kunden. Für den Geschmack der Gewürzmischungen sind im Hause Herbaria wirkliche Experten zuständig: die Spitzenköche und „Bio-Feinschmecker“ Konrad Geiger und Hans Gerlach. Gemeinsam mit dem Unternehmen „komponieren“ sie ganze Themenwelten. Nach Asien, Amerika und in den Orient geht es zum Beispiel. „Ludwigs Leibspeis“ kann man probieren, den „Duft der Macchia“ schnüffeln, „Neptuns Traum“ träumen, in die „Farben von Jaipur“ eintauchen und die „Gärten von Siam“ erkunden… Ja, „Obazd is“! Die Experten fordern dabei zum Experimentieren auf, geben aber auch wertvolle Tipps. So sind zum Beispiel praktische Tipps auf den Dosen, zu welchem Zeitpunkt ein Gewürz zum Einsatz kommen sollte. Bei der Anwendung sind der Fantasie allerdings keine Grenzen gesetzt, so wird „Tango Spice“ schnell von einem Steakgewürz zum Brotaufstrich gemacht (einfach mit Joghurt oder Schmand mischen).

Hat man sich dann durch den oberbayerischen Gewürz-Dschungel gekämpft und öffnet mit einem leichten Ploppen zum ersten mal die Dose, taucht man sofort in eine aromatische Welt des Genusses ein, die einen bis zum letzten Bissen des fertigen Gerichts begleitet.

Mit den Kaffees und Teemischungen verhält es sich genauso. Auch hier lockt eine aromatische Entdeckungsreise um die Welt. Der aromatische Duft verströmt ganz unbemerkt ein durch und durch positives Gefühl. Ganz im Kleinen. Bio ist eben „small“. Bio is beautiful.

Kontakt:
Herbaria Kräuterparadies GmbH I info@herbaria.de I +49 8028 9057 0
Hagnbergstraße 12 I 83730 Fischbachau I Zur Website

Süße Verführungen von Herbaria Exotische Curry-Mischungen von Herbaria