Was machen denn unsere Werteproduzenten eigentlich nach Feierabend? Wir haben spontan Sixtus-Chefin Petra Reindl zum Dienstschluss abgeholt und begleitet.

Im Auto hat sie ihre komplette Skitouren-Ausrüstung und schöne Kleidung zum Wechseln. Wir sind gespannt, wo sie uns an diesem Abend noch hinführen wird. Auf der kurzen Autofahrt, vorbei am Schliersee, am Wasmeier Museum und der Slyrs Whisky Destillerie, erzählt sie uns ihr Vorhaben: „Die Gemeinde Bayrischzell bietet im Winter jeden Mittwoch einen Tourenabend an. Eine ausgewiesene Spur wird hier bis 22 Uhr von der Pistenpräparierung ausgenommen.“

Am Ausgangspunkt angekommen benützen wir alle den Sixtus Start Balsam und bereiten unsere „Wadln“ auf den bevorstehenden Aufstieg vor. Skier angeschnallt und los gehts.

Petra Reindl SixtusNach circa einer Stunde erreichen wir unser Ziel, die Speckalm. Für fleißige Skitouren-Geher haben mittwochs sowohl die Speck- als auch die Walleralm bis 21:30 Uhr geöffnet. Wir gönnen uns eine kurze Verschnaufpause.

Nach einer gemütlichen Abfahrt (über die Aufstiegsroute) folgt die eigentliche Belohnung: nachdem wir uns am Auto umgezogen und mit Sixtus Wasch Tonic etwas frischgemacht haben, freuen wir uns auf den Tannerhof. Das Naturhotel in Bayrischzell bietet neben einem umfangreichen Kulturprogramm immer mittwochs die Gelegenheit, sich feudal verköstigen zu lassen. Wie passend nach unserer Skitour! Schon am Eingang werden wir von Burgi von Mengershausen mit einem erfrischenden Ingwer Sprizz  begrüßt und sind begeistert vom schönen Ambiente. Wir genießen das feine Menü und finden, das war ein rundum gelungener Feierabend!

Tannerhof

Eckdaten zum Skitouren-Abend in Bayrischzell:

Start am Parkplatz in Bayrischzell beim Andres Stüberl, Aufstieg über die zunächst schmale Skipiste. Länge: 3,7 km, 580 HM, Dauer ca. 1 – 1,5 Stunden. Alternativ kann auch der kürzere Aufstieg ab Parkplatz Grafenherberg genommen werden mit ca. 300 HM.