Der Herbst ist da und das Oktoberfest in München ist in vollem Gange! In dieser Zeit ist für Tracht Hochsaison und Weißwurst, Brezn und Bier werden wieder zum ultimativen Export-Schlager! Wir haben mal drei Ideen für das etwas andere Urbayrische Mitbringsel, Geschenk oder Andenken:

1. Ludwig, Resi, Sissi – Obazd is!

Die Herbaria-Bio-Feinschmecker-Gewürze aus der Bayern-Serie haben klangvolle Namen wie „Resi“, „Ludwigs Leibspeis“, „Sissis Sünd“ oder „Obazd is“ und bringen ein Stück Bayern in die heimische Küche – egal wo. Wie wäre es mit einem leckeren Obazdn, Brathendl oder Schweinsbraten als Erinnerung an den Wiesnbesuch? Mit diesen Gewürzen klappt’s, vielleicht ist das Ergebnis sogar noch besser als das „Wiesn-Original“! Hier gibt es alle Rezepte.

2. So schee scho – die Bavaria-Grußkarten

Passend zur Wiesnzeit gibt es bei Gmund Papier die Bavaria-Grußkarten. „Ungebleicht, natürlich, ehrlich, roh und ursprünglich“ handelt es sich dabei um Papier in seiner reinsten Form. Die witzigen Bayrischen Aufdrucke hinterlassen beim Empfänger ganz sicher einen bleibenden Eindruck und ein Lächeln auf dem Gesicht. Der perfekte Gruß vom Oktoberfest-Trip. Hier können die Karten bestellt werden.

3. Alter „Kas“ aus der Huatschachtel

Was zunächst etwas „ungewöhnlich“ klingt, ist etwas ganz besonderes! In der Naturkäserei TegernseerLand gibt es den Tegernseer Bergkas alt nun in einer witzigen Geschenkverpackung: einer Hutschachtel. Liebevoll gereift, ruht der Bergkäse im wohlriechenden Heubett, verpackt in einer runden Holzschachtel mit edlem Branding. Hier gibt es weitere Infos.

Wir wünschen „a scheene Wiesnzeit!“